Mit Musik zu neuen Horizonten

Durch den Panorama-Bildungsansatz erleben Kinder in einem Orchester eine Gemeinschaft, in der sie zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranreifen und Perspektiven für ihren Lebensweg entdecken. Eine Studie ergab, dass über 90% der Eltern die Teilnahme am Panorama-Projekt als wichtig für die Entwicklung und den Bildungserfolg ihres Kindes einschätzen.

Unabhängig von Talent oder Vorerfahrung bietet Panorama Kindern den kostenfreien Zugang zu musikalischer Bildung...

weiterlesen -->

Auftakt zum PANORAMA-Projekt in der CJD Kita Bothfeld

[08.07.2022] –Die CJD-Kita Bothfeld hat passend zu ihrem Schwerpunktprofil „Musik und Sprache“ die Möglichkeit erhalten, am Panorama-Musik-Projekt teilzunehmen. Panorama versteht sich dabei als sozialer Bildungsansatz, der allen Kindern unabhängig von dem sozialen, kulturellen oder religiösen Hintergrund die Chance bieten möchte, ihr Potenzial durch das Erlernen eines sinfonischen Instrumentes zu entdecken und zu entfalten...

weiterlesen -->

Waldtage

Auf geht´s – wir gehen in den Wald!

Bereits vor den Waldtagen haben sich die Kindergartengruppen mit dem Thema „Wald“ beschäftigt. Es wurde besprochen, was es für Tiere und Pflanzen im Wald gibt und was wir dort sehen, hören und fühlen können.
Und dann war es endlich soweit – Die Kindergartengruppen verbrachten drei ereignisreiche und spannende Kita-Tage im Wald! Jeden Morgen haben wir uns an der Kita getroffen, um uns gemeinsam mit Rucksäcken auf den Rücken und vollgepackten Bollerwagen auf den Weg zu einem naheliegenden Waldstück zu machen.
Angekommen im Wald haben wir einen Begrüßungskreis gemacht, um anschließend gemeinsam zu frühstücken. Danach hatten die Kinder Zeit zum Spielen und Erkunden des Waldstücks. Der unerschöpfliche Ideenreichtum der Kinder ließ sie vielfältige und mit allen Sinnen erfahrbare Eindrücke und Erlebnisse sammeln. Neben dem Klettern oder Balancieren auf Baumstämmen, Sammeln von Naturmaterialien, Beobachten von Waldtieren oder Bauen von Verstecken wurde das Waldstück von unseren Kindergartenkindern untersucht und erfahren.

Nach den erlebnisreichen Vormittagen haben wir uns mittags für das gemeinsame Mittagessen versammelt. Danach hatten die Kinder die Möglichkeit weiter zu spielen und zu erkunden.
An allen drei Tagen sind wir gegen 14 Uhr wieder in der Kita eingetrudelt und haben bei der Teezeit die vielen Eindrücke und Erlebnisse der Kinder gesammelt! Die drei wunderbaren Waldabenteuer-Tage haben wir mit einer gemeinsamen Schatzsuche durch den Wald abgeschlossen.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Waldtage!

Hurra, hurra die Tipis sind da.

Letztes Jahr im Juli haben wir zusammen mit dem Förderverein Kita Robinienweg e.V. entschieden als Großinvestition Tipis anzuschaffen. Der Förderverein, der von den Eltern betrieben wird, hat alle Kosten übernommen.

Nun, am 13. April 2022 wurden die Weiden-Tipis geliefert und von zwei Vätern aufgebaut und auf unserem Außengelände befestigt. Vielen Dank dafür.

Die Kinder haben sofort „Indianer“ interpretiert und Rollenspiele gespielt. Die Tipis sind jetzt ein weiteres Highlight auf unserem Außengelände.

Veränderungen auf dem Außengelände - Baumbank

Unser Außengelände bietet reichlich Platz für viel Bewegung und wer sich viel bewegt, muss auch mal eine Pause machen! Die neue Baumbank, mit passenden Sitzkissen, bietet einen gemütlichen Platz zum Sitzen für eine kurze Verschnaufpause für die Krippen- und Kindergartenkinder als auch für Mitarbeitende und Eltern.

Veränderungen auf dem Außengelände - Holzschiff

Auf unserem neuen Holzschiff werden unsere Krippen- und Kindergartenkinder selbst zu Entdeckern. Das drehbare Steuerrad sowie Sitzbänke laden die Kinder ein, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und spannende Seeabenteuer zu erleben.

Auf diese Weise können maritime Rollenspiele auf unserem Außengelände verwirklicht werden – also „volle Kraft voraus“!

Februar 2022 - "Panorama - Das sind wir!"

Wir nehmen an dem Panorama-Projekt teil und hatten am 11.02.2022 Besuch von den Mitbegründern des Projektes.

Panorama versteht sich als Bildungsansatz, welcher Kinder durch das Heranführen an klassische Musik und das Erbauen und Erlernen eines sinfonischen Instrumentes in ihrer Persönlichkeitsbildung ganzheitlich unterstützt.
Klassische Musik wirkt in ganz besonderer Weise auf Kinder. Diese Wirksamkeit, und die innewohnende Neugierde unserer Kindergartenkinder, wird genutzt, um neue Perspektiven mit Musik, dreimal pro Woche begleitet von externen Musikpä-dagog*innen, zu eröffnen.
Das mehrjährige Projekt untergliedert sich in drei Phasen.

In der ersten Phase werden die Kinder mithilfe von elementaren musikpädagogischen Konzepten an Rhythmik, Bewegung und klassische Musik herangeführt.

Die zweite Phase, „Pappgeigenphase“, dient der eigenen Herstellung einer Pappgeige, in der die Kinder den Aufbau des Instrumentes kennenlernen und das Halten dieser Geige üben.

In der dritten Phase werden klingende sinfonische Instrumente erlernt.

Am Vormittag hat eine Musikpädagogin in beiden Kindergartengruppen einen ersten Eindruck des Projektes vermittelt. Gemeinsam mit den Kindern und den Erzieher*innen der Gruppen wurde das Panorama-Begrüßungslied mithilfe von rhythmischen Bewegungen einstudiert. Für eine weitere Übung haben wir unseren Körper als Instrument verwendet und waren erstaunt, welche Töne wir damit erzeugen können. Anschließend haben wir mit Handtrommeln, Klanghölzern, Rasseln und einer Triangel musiziert, sodass die Kinder als Gruppe ein musisches Erlebnis erfahren und eigenständig geschaffen haben.

Wir freuen uns, dass das Panorama-Projekt bald startet und sich die Magie der Musik und des Musizierens weiter in unserer Kita entfalten kann.

Dezember Highlights

Leider konnten wir in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt durchführen. Dafür haben wir die Künstler einfach an einem anderen Tag in die Kita eingeladen!

Am 10.Dezember konnten wir den Feuerkünstler „Motley Glow“ begrüßen. Die Krippenkinder durften zuerst seine Show ansehen und waren begeistert. Bei den Kindergartenkindern hat man durch ihre Ausdrücke die Begeisterung bemerkt.

Zum Abschluss des Jahres 2021 haben wir noch die Clownerin „Barbalotta“ eingeladen. Sie hat die Kinder mit Zaubertricks, ihrer lustigen Art und Seifenblasen verzaubert.

Jetzt wünschen wir allen Kindern und Familien ein schönes Weihnachtsfest und das wir uns im neuen Jahr 2022 alle gesund und munter wiedersehen.

CJD unterwegs – Panorama Auftritt in Berlin

Katharina Koschare (CJD Kita-Leitung Hannover Bothfeld) und Elisabeth Geib (duale Studentin) wurden am 08.10.2021 nach Berlin zu einem Auftritt des Panorama Projektes eingeladen.

Den kompletten Artikel über den Ausflug finden Sie hier ->

Freude & Farbenpracht – Der Lichtergang am 11.11.2021

Es leuchtet und funkelt – alle Gruppen haben wunderschöne Laternen und Lichter gebastelt!

Für das diesjährige Sankt Martins Fest hat sich die Kita aufgrund der zugrundeliegenden Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen eine spannende Alternative überlegt. Es wurde ein Lichtergang für die Kinder und ihre Familien auf dem Außengelände der Kita veranstaltet.

Die selbstgebastelten Laternen und Lichter sowie weitere bunte Lichterketten und Spotlights zierten einen Weg über das gesamte Außengelände, die bei dem Lichtergang bestaunt werden konnten. Die Vorfreude der Kinder war bereits am Vormittag zu spüren.

Glücklich und begleitet von Musik genossen die Familien mit ihren Kindern einen gemütlichen Gang über das geschmückte Außengelände und bestaunten die vielen abwechslungsreichen Laternen und Lichter, die an Bäumen, Büschen und Leinen hingen. Es erfüllte die Kinder mit Stolz ihren Eltern, ihre selbstgebastelte Laterne zu zeigen. Viele Kinder brachten zudem eine Laterne mit, sodass weitere Laternen durch die Dunkelheit tanzten.

Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit konnten die vielen bunten Lichter ein Gefühl von Freude und Wärme erzeugen!

Oktober 2021 - Wir feiern Oktoberfest!

Auf geht´s - Die Kita feiert ein Oktoberfest! Mit dieser Mitteilung begannen die Vorbereitungen. Die Kinder wurden in den Gruppen über das Oktoberfest, bayrische Tracht, typisches Essen und über die klassischen bayrischen Farben ‚blau und weiß‘ informiert. Voller Vorfreude haben alle Gruppen fleißig Wimpel, Lebkuchenherzen oder auch Brezeln gebastelt, um das Festzelt, unsere Turnhalle, zu schmücken. Die pädagogischen Fachkräfte aller Gruppen trugen bayrische Tracht und auch viele unserer Kinder besuchten die Kita in Dirndl, Lederhose, kariertem Hemd oder mit anderen bayrischen Accessoires.

Der Tag startete mit einem gemeinsamen Brezel - Frühstück. Im Laufe des Vormittages hatte jede Gruppe die Möglichkeit, in das geschmückte Festzelt, unsere Turnhalle, einzukehren, um ausgiebig zu Kinder-Festzeltmusik zu tanzen oder sich ein Glitzertattoo machen zu lassen.

Unsere Kita-Leitung hat als ‚Festzelt-Wiesn-Fotografin‘ von jeder Gruppe ein Gruppenbild zur Erinnerung gemacht. Nach dem erlebnisreichen Vormittag wurden Semmelknödel und Leberkäs´ zum Mittagessen gereicht.
Mit einer gemeinsamen Teezeit und vielen tollen Eindrücken endete das Oktoberfest.

August 2021 - neue Kita Bewohner

Hüja – Die Pferde sind los

Zwei neue Holzpferde sind bei uns eingezogen und begeistern mit zotteliger Mähne und Schweif unsere Kinder. Sie werden täglich auf dem Außengelände aufgestellt und können ebenso in unserer Turnhalle, ihrem Stall, für viel Spaß sorgen!
Damit Krippen- als auch Kindergarten-Kinder viel Freude an unseren neuen Holzpferden haben und eigenständig auf den Rücken der Pferde klettern können, haben wir uns für ein kleines und ein großes Holzpferd entschieden.

Passend für das große Holzpferd gibt es einen Sattel mit Steigbügeln und Zügel, sodass das Spiel mit realitätsnahem Zubehör unterstützt wird. Das Spiel rund um die Pferde regt die Fantasie der Kinder an und sie imitieren verschiedene Rollen wie bspw. Reiter*innen, Reitlehrer*innen oder Cowboys, die Abenteuer erleben. Auf dem Rücken der Pferde können sie sich frei fühlen und ihren Gleichgewichtssinn üben.
Das kleine als auch das große Pferd tragen bequem auch mehrere Reiter*innen gleichzeitig.

Also – spannt die Zügel und los geht´s!

Juli 2021 - Mal etwas anders...

Da wir in diesem Sommer kein großes Sommerfest feiern können, haben wir entschieden, sechs kleine Gruppenfeste zu feiern.

Als besonderes Highlight durfte jede Gruppe auf ihrem Fest eine Hüpfburg nutzen.

April 2021 - Hochbeet

Im April 2021 hat unsere Kita ein Hochbeet bekommen. Die dazugehörigen Pflanzen und Gartenwerkzeuge wurden uns vom Förderverein geschenkt.

Das Hochbeet wurde dann im Mai gemeinsam mit den Kindern bepflanzt und wird seitdem täglich, abwechselnd von den einzelnen Gruppen, gepflegt. Am Wochenende übernehmen einige freiwillige Familien die Hochbeet-Pflege. Dafür noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle!

In unserem Hochbeet haben wir Erdbeeren, Gurken, Salate, Karotten, Paprika und verschiedene Kräuter angepflanzt. In separaten Pflanzkübeln wachsen Tomaten und zwei kleine Apfelbäume.
Sobald eine Erdbeere reif wird, wird schon fleißig genascht. Auch den Salat und die Gurken haben sich die Gruppen schon schmecken lassen. Auf die anderen Gemüsesorten müssen wir leider noch sehnsüchtig warten.

Wir bedanken uns beim Förderverein und allen tatkräftigen Unterstützern, dass der gemeinsame Wunsch nach einem Hochbeet endlich umgesetzt werden konnte und freuen uns auf viele ertragreiche Jahre!

Juni 2020 - Studientag

Am Dienstag, 16.06.2020 war es wieder so weit.

Der Studientag „Rhythmik und Rituale“ war schon lange geplant und wurde von Bettina Abraham, Fachberatung Sprache der Vielfalt Runde PLUS/ Hannover durchgeführt. Um genügend Abstand zu den Kollegen einhalten zu können, durfte das gesamte Krippenteam im Vormittag und das Kindergartenteam im Nachmittag den Bewegungsraum nutzen. In der Mittagszeit haben wir unsere rhythmischen Fähigkeiten gemeinsam auf dem Außengelände unter Beweis gestellt und die Nachbarschaft mit unseren Trommeln beschallt. Inhaltlich haben wir uns mit den vorhandenen Instrumenten beschäftigt, wie wir diese in den Alltag besser integrieren können und einen kurzen theoretischen Input bekommen. Dem Team ist dabei wieder bewusst geworden, wie enorm wichtig unsere Stimme im Alltag ist und welche Vorbildfunktionen wir haben. Der Motor für unsere Motivation ergibt sich dabei durch eine spielerische, abwechslungsreiche, lustvolle und sensible stimmbildnerische und musikalische Arbeit mit Kindern.